ADMV FIM MC Nordstern Stralsund FIM Europe DMSB

Nordsterne verabschieden sich mit respektabler Leistung aus der Liga-Saison

Auch beim letzten Rennen der 2018er-Bundesliga-Saison hatten die Nordsterne das Glück nicht auf ihrer Seite. Sie verloren in Diedenbergen gegen die White Tgers mit 40:44. Dabei war man dem Gastgeber immer dicht auf den Fersen, so dicht, dass die Stralsunder nicht mal ihren Joker setzen konnten.

Punktbester Fahrer war mit elf Zählern Kapitän Tobias Busch, der vor dem Rennen direkt aus England kam. Dort war er am Donnerstag gestürzt und hatte noch mit den Folgen zu kämpfen. Doch er ließ sein Team nicht hängen und wurde so zum Topscorer der Nordsterne. Mit acht Punkten ebenfalls super dabei war Mathias Bartz. Der kurzfristig für den von der Ukraine nicht freigegebenen Melnychuk eingesprungene Zdenek Holub buchte sieben Zähler auf das Nordstern-Konto. Er war der einzige Pilot, der Patrick Hougaard vom Gastgeber-Team schlagen konnte. "Buscher" und Zdenek gelang auch ein 5:1 gegen Deddens und Pfeffer.

Sechs Punkte waren es bei Dominik Möser, Ronny Weis erfuhr fünf und Richard Geyer drei Punkte.
Damit schließen die Stralsunder, die seit Jahren die Bundesliga-Geschichte im Speedwaysport mitschreiben, diesmal erstmals auf dem letzten Platz ab.
Bedanken möchte sich Mannschaftsleiter Clemens Sommer auch ausdrücklich bei den mitgereisten Fans, die trotz kleiner Gruppe für viel Stimmung im Diedenbergener Stadion sorgten und dafür vom Stadionsprecher auch gelobt wurden.

Für die Nordsterne ist nun zwar die Liga 2018 vorbei, dennoch laufen schon die Vorbereitungen für das nächste Highlight; den 51. Ostsee-Pokal am 11. August. Bis dahin , liebe Fans. Wir seh'n uns!

© 2017 - 2018 MC Nordstern Stralsund e.V. | technical realization by heuerweb